Wieder ein neuer Baustein aus der Shelly®-Familie: der Shelly® Plus 1.

Die neue Nummer 1 hat ein geändertes Gehäuse (damit passen die jüngst entdeckten interner LinkHutschienenhalterungen leider nicht mehr). Eine positive Veränderung sind die neue Bedruckung mit dem Anschlussbild und der kleine Reset-Knopf auf der Rückseite des Bausteins. Der ESP8266 des Shelly1 ist einem ESP32 gewichen, und das bei doppelter Frequenz (160 MHz) und doppeltem Arbeitsspeicher (4MB). Weitere Unterschiede findet man unter der Überschrift "What did we improve?" auf der Internetseite des Hersteller externer LinkAllterco Robotics Ltd.

Gesteuert werden die kleinen Bausteine über eine umfangreiche, leicht bedienbare Wikipedia-EintragMobile App oder über den passenden Alexa Skill Shelly Cloud.

Shelly® Plus 1

Shelly® Plus 1    Foto: Harry Kellner


Der Shelly® 1Plus ist ein Einbau-Modul und muss direkt mit den Verbrauchern verbunden werden.
Die Installation im 230V-Umfeld ist daher Sache einer Elektrofachkraft oder entsprechend qualifizierten Personals.

  Elektrosicherheit   ACHTUNG:
Keine Reparaturen und Bastelarbeiten - auch noch so einfacher Art - an elektrischen Geräten und Anlagen durchführen, wenn Sie über die damit verbundenen Gefahren und die sichere Arbeitsweise keine ausreichenden Kenntnisse besitzen.

 

Die Anschlüsse des Shelly® Plus 1

Die Anschlüsse des Shelly® Plus 1  Zeichnung: © Allterco Robotics Ltd.


Weitere Informationen zu diesem Gehäuse und zu Geräten aus dieser Produktfamilie gibt es auf den externer LinkShelly-Produktseiten. Dort gibt es auch einen Online-Shop für die direkte Bestellung beim Hersteller.

Auch dieser Baustein wurde in meine interner LinkIP-Symcon-Haussteuerung eingebunden und das ist bei allen Shelly® immer dieselbe Lösung: das Modul von externer LinkKai Schnittcher.